Raiffeisenbank spendet insgesamt 105.113,00€

Foto: Raiffeisenbank i.Opf.Jura eG

Die Raiffeisenbank im Oberpfälzer Jura ist sich seit vielen Jahren Ihrer Verantwortung als regionale Bank vor Ort bewusst. Auch in einem schwierigen Jahr, das von der Coronapandemie geprägt war und alle vor viele Herausforderungen stellte, kam die Bank dem Motto „aus der Region – für die Region“ nach und hat soziales Engagement bewiesen.

So flossen im Jahr 2020 insgesamt 105.113,00 € an Kindergärten, Schulen, Vereine sowie caritative und mildtätige Einrichtungen und Organisationen. Das Geld stammt aus dem Spendentopf des Gewinnsparens. Beim Gewinnsparen der Raiffeisenbanken kann man gewinnen, sparen und helfen. Ein Teil des Spieleinsatzes von fünf Euro je Los fließt gemeinnützigen Projekten zu.

Mit allein 26.000 Euro wurden im vergangenem Jahr Kindergärten und Schulen im Geschäftsgebiet der Bank unterstützt. 36.800 Euro flossen unmittelbar an verschiedene Vereine, knapp 20.000 Euro an die örtlichen Feuerwehren und mit 15.400 Euro konnten gemeinnützige und caritative Einrichtungen in der Region unterstützt werden. Knapp 7.000 Euro gingen an kirchliche Einrichtungen und fördern so deren Arbeit vor Ort.

Leider waren im vergangenen Jahr aufgrund der coronabedingten Einschränkungen persönliche Übergaben nicht wie gewohnt möglich.