Spenden ist eine Herzensangelegenheit

Große Freude bei den Kindern des Johanniter-Kinderhauses Frauenberg: Die Kleinen dürfen sich über eine großzügige Spende freuen. Die Geschäftsstelle Laaber der Raiffeisenbank im Oberpfälzer Jura spendete 1.000 Euro an das Johanniter-Kinderhaus. Den symbolischen Scheck nahmen Regionalvorstand Martin Steinkirchner, Sachgebietsleiterin der Kindereinrichtungen Sylvia Meyer und Einrichtungsleiterin Katharina Kemény entgegen.
 
Martin Steinkirchner bedankte sich im Namen der Johanniter recht herzlich und brachte seine große Freude zum Ausdruck. Katharina Kemény hat auch schon eine Idee, wofür das Geld ausgegeben wird: „Wir möchten es für die Gartengestaltung nutzen und unter anderem ein Kletteriglu sowie Bälle und Kegel kaufen.“
 
Die Raiffeisenbank im Oberpfälzer Jura, vertreten durch Heinrich Krotter und Regina Köglmeier, spendete nicht zum ersten Mal an das Johanniter-Kinderhaus Frauenberg. Schon in den vergangenen beiden Jahren bekam die Einrichtung jeweils 500 Euro von der Geschäftsstelle Laaber. Auch für das kommende Jahr kündigte Heinrich Krotter, Kundenberater in der Geschäftsstelle in Laaber, eine Spende an. Die Raiffeisenbank möchte den Kindern dann ein Hochbeet schenken. Die regelmäßigen Zuwendungen sind für Krotter und die Raiffeisenbank im Oberpfälzer Jura eine Herzensangelegenheit. „Wir unterstützen gerne gemeinnützige Organisationen in unserem Gebiet. Das Kinderhaus gefällt uns super“, sagt Herr Krotter.
 
Weitere Informationen zum Johanniter-Kinderhaus Frauenberg gibt es bei Einrichtungsleiterin Katharina Kemény unter 09498-7584000 oder 0171-2064726.